Category: Chile


Favela Monte Azul

Brasilien ist laut Werbeslogan der Regierung  „ein reiches Land, ein Land ohne Armut“. Die Realität sieht aber oft ganz anders aus.

Bildervortrag mit Gespräch:  Dienstag, 20. März in der Buchhandlung Masur in Heidenheim um 20 Uhr

Weiterlesen

In San Pedro de Atacama wimmelt es von Touristen wie im Hundeheim von Hunden. Alle wollen den angeblichst trockensten Fleck der Welt sehen. Hier ist aber um genau zu sein, keine Atacamawüste mehr sondern nur eine Salzwüste und es gibt hier auch wasser, weshalb bereits die Inkas bis zum Eintreffen der Spanier hier ein fruchtbares Leben führten.  Weiterlesen

Nordchile ist zwar kaum besiedelt und besteht nur aus Wüste, doch dafür nimmt hier jeder Tramper mit. So musste ich nie länger als 30 min. warten um von Copiapo, über Calama, wo ich in der Wüste geschlafen habe bis San Pedro de Atacama zu gelangen. Ein Reise, bei der ich abgesehen von anderen Lkw-Fahrern und ein paar Minenarbeitern unter der Erde, an keinem Wesen mit Stoffwechselfunktionen vorbei kam. Nur trockene Steinwüste ohne Handyempfang und Wasser. Lkws schalten hier den CB-Funk niemals ab.  Weiterlesen

Die ganze Fahrt über wurde es immer trockener. Besonders auf Hochebenen pfiff dazu ein scharfer Wind und obgleich die Sonne fast senkrecht steht, ist es recht kalt. Doch die „blühende Wüste“ ist ein Naturphänomen im Winter, wenn durch den Regen an manchen Stellen die Wüste Blüht. Allerdings, in Copiapo ist trotzdem alles grau und es gibt nur Bergbau.  Weiterlesen

Das Trampen verlief aussergewoehnlich einfach heute. Habe  erstaunlich viele nette Menschen und Kinder gefunden, die mir geholfen haben. Angekommen in La Serena suche ich nur noch ein Schlafplatz und werde bei dunkelheit fündig neben der Landebahn des Flughafens. Eine abenteuerliche Nacht mit Logvideo.  Weiterlesen

Montag bin ich bereits von Mendoza in die Voranden nach Uspallata gefahren. Dort habe ich eine Nacht bei -5 Grad und eisigem Wind überlebt. Dann folgte heute morgen endlich die Überquerung des Andenpasses nach Chile und mit Auto, Räumdienst und Lkw bin ich in der Hauptstadt Chiles angekommen. Die Stadt scheint viel reicher und viel ärmer als Buenos Aires, keinesfalls schöner doch dennoch charakteristisch. Weiterlesen