Category: Frankreich


In den Pfingstferien  2010, kurz vor meinem Abitur, bin ich mit zwei Klassenkameradinnen nach Paris gefahren, um über die Stadt der Liebe mit ihren sozialen Problemen zu drehen. Herausgekommen ist „Ile de Brassage“, ein Achtteiliger Film über den schönen Stadtkern und die Vororte mit größtenteils schwarzer Bevölkerung.  Weiterlesen

Advertisements

Gerade ist der Euroliner-Bus nach Ulm abgefahren und hat die Lotta mitgenommen. In den vorigen knappen zwei Wochen sind wir nach Paris getrampt um dort ein Film zu drehen. Wie Geschwister waren wir also in den kleinen Pariser Straßen, an den Touristischen Plätzen und haben uns zum Schluss sogar bis in die Vororte im Norden von Paris vorgewagt. Die Zeit ist jetzt leider vorbei, noch eine Woche bleibe ich alleine in dieser großen Einsamkeit, dann komm ich hoffentlich mit einem schönen Film wieder zuhause an. Weiterlesen

Bois de Boulonge, 10 ° C, im westen von Paris. Lotta friert so, dass sie nicht mal mehr ihre Kippen halten kann! Wir haben soeben das Bonzenviertel von Paris verlassen, wo uns noch die bösen Blicke verfolgten, und verbringen nun einen Nacht ohne Dach. Ein unglaublicher Sozialabstieg… (unsere Wohnung kostete 2500 € Kaltmiete, die wir aber durch einen netten Deutsch-Franzosen, der ein Bekannter über x Ecken ist, kostenlos bekamen.) In Paris sind wir, um ein Film über die Stadt der Liebe zu drehen. Weiterlesen

Vom Blaulicht gekidnappt

Als mir nach der Sylvestertagung der Christengemeinschaft im Oberlinhaus in den Vogesen bei Colmar noch drei Tage Zeit blieben, bis das Tanzlager in Schopfheim begann, wollte ich mit einem Freund die Strecke durch Schnee und Berge bis in den Südschwarzwald aus eigener Kraft schaffen. Dabei hatte ich nicht nur gegen den Weg und die Natur zu kämpfen, sondern insbesondere gegen örtliche Behörden von beiden Seiten des Rheines. Weiterlesen

Un stage de trois semaines est fini ! J’étais au Mas de l’Alzine dans les Pyrénées dans un internat Waldorf qui s’appelle « Centre de Formation ». J’ai fait un séjour intéressant, émouvant et même de temps en temps dangereux, mais tout à fait bon. J’ai travaillé avec des élèves qui ont des difficultés à l’école, une volonté faible mais ils seraient comme moi – s’ils n’avaient jamais pris de drogues… Weiterlesen

Dans les Pyrénées il y a des gorges très étroites. Au fond coule une rivière et normalement à côté de celle si il y a des champs, mais en général il y a des rochers très haut. N’empêche il n’y a pas d’espace, les gens ont construit des rues proche des rochers et une petite partie dans les montagnes, mais le problème reste le même : C’est dangereux et quand deux voitures s’approche la rue devient un parking. Weiterlesen

Au Centre il y a une piscine, la plus grande de cette région ! Maintenant il fera de plus en plus chaud pendant la journée, et viendront de plus en plus des touristes. Il est grand temps que nous préparons la piscine pour les hôtes. Donc nous sommes tous les jours dans la piscine. Mais malheureusement il n’y a pas d’eau. Weiterlesen

Französische Artikel

Obwohl ich hier nicht viel Französisch sprechen kann, gewöhnt man sich doch recht schnell an die Menschen hier, an ihre Gewohnheiten und die Natur. Inzwischen schreibe ich schon Artikel auf Französisch, einer der Jungs aus der französischen Schweiz, hilft mir beim Korrigieren. Weiterlesen

Dans les premières montagnes des Pyrénées, se trouve le Centre de Formation, un internat pour les jeunes, qui ont des problèmes à l’école et avec leurs parents. Ces jeunes s’occupent du Mas de L’Alzine, un centre de congrès pour des étudiant ou des classes et un grand hôtel. A côté de ce travail les jeunes sont dans l’école. Weiterlesen

Für mich fangen die Ferien schon 5 Tage früher an, da ich ein Praktikum am Centre de Formation in den Pyrenäen erleben werde. Eine sehr lange Reise, die ich aus Preisgründen mal wieder mit dem Busunternehmen Eurolines bestritt. Weiterlesen