Tag Archive: Drogen


Nach Aracaju bin ich die 600 km bis nach Gameleira, naha Recife im Staat Pernambuco, an einem Tag getrampt und bei Dunkelheit in dem kleinen Städtchen bei meinem Freund Newton gelandet. Am nächsten Morgen erst habe ich die kleinen Lehmhütten unter der winterlich-heißen Badewettersonne erkundet und die animierten und gleichzeitig verträumten Bewohner kennen gelernt.  Weiterlesen

Advertisements

Einmal im Jahr zeigt sich São Paulo als besonderes Kulturzentrum. 24 Stunden, beginnend am Samstagabend um 6 Uhr, gibt es kostenlose Shows, Workshops und Theater im ganzen Zentrum und auch in den außerhalb liegenden Parks. Und Brasilianer feiern hier – mit allen Drogen, die das Feiern aufpeppen.  Weiterlesen

Aufbruch ins Unbekannte

Genau wie viele Indianer, die mit einer Mitfahrgelegenheit flussabwärts nach Manaus kommen, aber kein Geld haben, um zurück in ihre abgelegenen Stämme zu reisen, sitzen auch wir noch in Manus fest. Es wird Zeit zu wissen, wie wir weiterkommen, doch Organisationstalente sind unsere indianischen Freunde wahrlich nicht. Dafür liegt im Warten ihre Stärke. Und warten tun wir jetzt auch, während Bu’ú über das Leben im Indianerstamm, über Reisen zu anderen abgelegenen Indianerdörfern und über das extrem harte Militär erzählt. Das Warten und Nichtstun hat sich gelohnt, denn genauso unerwartet wie plötzlich geht es los – nur weiß keiner wohin … Weiterlesen

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Gerade ist der Euroliner-Bus nach Ulm abgefahren und hat die Lotta mitgenommen. In den vorigen knappen zwei Wochen sind wir nach Paris getrampt um dort ein Film zu drehen. Wie Geschwister waren wir also in den kleinen Pariser Straßen, an den Touristischen Plätzen und haben uns zum Schluss sogar bis in die Vororte im Norden von Paris vorgewagt. Die Zeit ist jetzt leider vorbei, noch eine Woche bleibe ich alleine in dieser großen Einsamkeit, dann komm ich hoffentlich mit einem schönen Film wieder zuhause an. Weiterlesen

Un stage de trois semaines est fini ! J’étais au Mas de l’Alzine dans les Pyrénées dans un internat Waldorf qui s’appelle « Centre de Formation ». J’ai fait un séjour intéressant, émouvant et même de temps en temps dangereux, mais tout à fait bon. J’ai travaillé avec des élèves qui ont des difficultés à l’école, une volonté faible mais ils seraient comme moi – s’ils n’avaient jamais pris de drogues… Weiterlesen