Tag Archive: Kapitalismus


Montag bin ich bereits von Mendoza in die Voranden nach Uspallata gefahren. Dort habe ich eine Nacht bei -5 Grad und eisigem Wind überlebt. Dann folgte heute morgen endlich die Überquerung des Andenpasses nach Chile und mit Auto, Räumdienst und Lkw bin ich in der Hauptstadt Chiles angekommen. Die Stadt scheint viel reicher und viel ärmer als Buenos Aires, keinesfalls schöner doch dennoch charakteristisch. Weiterlesen

Advertisements

Immer wieder erinnere ich mich an die Reise in den Regenwald, in die Heimat meines indianischen Freundes Bú’u und ich frage mich immer wieder, wodurch diese alte Kultur in unserer Modernen ein solches Ansehen und so viele Verehrer hat. Dort wo ich Indianer gesehen habe, waren sie stets die Versager oder allerhöchstens normale Arbeiter. Doch was ist wahr, an dem in Deutschland so verbreiteten Glauben an ein übermenschliches Volk.  Weiterlesen

Durch die Demokratisierung, die Menschenrechte und scheinbar freie Medien fühlen sich die Menschen heutzutage grundsätzlich frei und selbstständig. Dennoch, nicht nur hier in Brasilien, wo es mir unter den Favelabewohnern besonders auffällt, stoßen wir vielfach auf geistige Gefangenheit. Wer seine 12-Jährige Tochter zu Hause Putzen und Kinderhüten lässt, anstatt sie in meinen Cellounterricht gehenzulassen, den sie sooo mag; wer seinem Kind verbiete in die Natur zu gehen, sondern es in Stadt und Favela gefangen hält und wer einen Apfel vor dem Essen mit Chlor abschrubbt, um Bakterien zu entfernen, hat meist keine Erklärung dafür sondern ist Gefangener eines Unbekannten. Erlebnispädagogik könnte ein Ausweg daraus sein. Weiterlesen