Auf dieser Seite: Übers Bloggen, Zitate, Erklärung der Diashows

„Education is the most powerful weapon which you can use to change the world.“
— Nelson Mandela

Wie können wir unsere Welt gesund gestalten? Jeder hat darauf seine Antworten, es gibt nicht die einzig richtige. Doch ich habe ein, wir können uns viele Meinungen anhören.

Genauso ist es bei unseren Nachrichten: Keiner kann andere Kulturen, Länder und Geschehnisse objektiv und „wahr“ wiedergeben, denn jeder hat seine persönliche Sicht. Deshalb ist es wichtig, dass wir unsere Meinung aufgrund verschiedener Sichtweisen bilden. Dazu trägt jeder Blogger bei, indem er eine Sichtweise zur Wahrheit hinzufügt!

Helmut Portrait

Helmut, Der Autor

Doch warum ist dabei das Reisen so wichtig? Es gitb parallelen zur Bildung der eigenen Sicht, des eigenen Charakters. Dazu sagte Seneca, ein Philosoph, Wissenschaftler, Politiker und Ziehvater des Kaisers Neros im alten Rom, Folgendes:

„Man entscheide sich, wohin man will und auf welchem Wege. […] Denn hier [bei der Charakterbildung] liegen die Verhältnisse anders also sonst auf Reisen. Dort [auf Reisen] ist die Straße festgelegt, und wenn du die Leute fragst, die an ihr wohnen, lassen sie dich nicht irregehen. Hier dagegen täuscht dich am ehesten gerade der am meisten begangene und wohlbekannte Weg. Dabei muss man sich vor nichts mehr hüten. […] Wie das Herdenvieh hinter den Vrangehenden herzulaufen. Dann geht man nämlich nicht dort, wo man sollte, sondern wo die anderen gehen.

Nichts wirkt sich für uns schlimmer aus, als wenn wir die öffentliche Meinung als Richtschnur nehmen …

… und für das Beste halten, was großen Beifall fand und wofür es viel Beispiele gibt.

Wenn es sich um das glückliche Leben handelt, darfst du nicht wie bei Abstimmungen, zu mir sagen: „Diese Partei ist offenbar die stärkere!“ Darum ist sie ja auch die schlechtere! Leider steht es um die Menschheit nicht so gut, dass der Mehrheit das Bessere gefiele. Der Beifall der Masse beweist gerade, dass etwas sehr schlecht ist.

Wir müssen also untersuchen, was das Beste, nicht was das Gebräuchlichste sei, …

… und was uns in den Besitz einer beständigen Glückseligkeit versetzt, nicht was der Masse, dem schlechtesten Anwalt der Wahrheit, richtig erscheint. Zu den Massenmenschen aber zähle ich ebenso Leute im geringen Kleide wie gekrönte Häupter, denn ich sehe nicht auf die Farbe der Kleider, mit denen man sich schmückt.“

Seneca; ausgewählte Schriften; „Vom wahren Leben“; Sigberg Mohn Verlag; Herausgegeben von Gerhard Stenzel.

Mit diesen Berichten auf diesem Blog möchte ich dazu beitragen, dass jeder sich eine differenzierte Meinung von fremden Dingen machen kann, denn in der Geschichte hat es immer zu Gewalt geführt, wenn zu viele Menschen einer Sache ungeprüft Glauben schenkten.

Dazu reise ich, mit einem Rucksack ausgestattet, der alles beinhaltet was ich brauche und was mir die Natur nicht gibt. Seneca sagte auch dazu: „Ich halte mich an die Natur. Von ihr sich nicht entfernen und sich nach ihrem Gesetz und Beispiel bilden, das heißt weise sein.“

Euer Helmut

Reiseberichte.com
nach oben

Zitate:

Vertrauen ist eine Oase im Herzen die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird.
— Zitat von Khalil Gibran

I am the master of my fate: I am the captain of my soul.
— Nelson Mandela  (William Ernest Henley: Invictus (Unconquered)

„I learned that courage was not the absence of fear, but the triumph over it. The brave man is not he who does not feel afraid, but he who conquers that fear.“
— Nelson Mandela

„It always seems impossible until it’s done.“
— Nelson Mandela

„Do not judge me by my successes, judge me by how many times I fell down and got back up again.“
— Nelson Mandela

„Bildung ist der Motor der persönlichen Entwicklung“
-Nelson Mandela
„Der Wille ist die Steuerrung der persönlichen Entwicklung“
– eigene notwendige Erweiterung

Tell me – and I will forget
Show me – and I may remember
Involve me – and I will understand. (- Confuzius)

„Das Kind wird nicht erst ein Mensch, es ist ein Mensch!“
-Janusz Korczak

„… and I also know how important it is in the life, not necessarily to be strong, but to feel strong.“
– Der Film: Into the Wild

„Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt. Schau sie dir an!“
– Kurt Tucholsky

„Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich in ihr nur zurechtfinden.“
– Albert Einstein

„Was hat ein Weiser Mensch mit einem guten Stuhl gemeinsam? Beide halten jeden Arsch aus“

„Wer mit der Herde zieht, kann nur Ärschen folgen! “
– Ein weiser Mann

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun“
-Wolfgang v. Goethe

„Ein einzelner hilft nicht, sondern wer sich mit vielen zur rechtn Stunde vereint.“
-Wolfgang Goethe

„Lass Dich fallen. Lerne Schlangen zu beobachten.
Pflanze unmögliche Gärten. Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein.
Mache kleine Zeichen, die “ja” sagen und verteile sie überall in Deinem Haus.
Werde ein Freund von Freiheit und Unsicherheit. Freue Dich auf Träume. Weine bei Kinofilmen.
Schaukel so hoch Du kannst mit einer Schaukel bei Mondlicht. Pflege verschiedene Stimmungen.
Verweigere Dich, “verantwortlich zu sein”. Tu es aus Liebe. Mach eine Menge Nickerchen.
Gib Geld weiter. Mach es jetzt. Das Geld wird folgen. Glaube an Zauberei.
Lache eine Menge. Bade im Mondlicht. Träume wilde, phantasievolle Träume.
Zeichne auf die Wände. Lies jeden Tag. Stell Dir vor, Du wärst verzaubert.
Kicher mit Kindern. Höre alten Leuten zu. Öffne Dich. Tauche ein. Sei frei.
Preise Dich selbst. Lass die Angst fallen. Spiele mit allem. Unterhalte das Kind in Dir.
Du bist unschuldig. Baue eine Burg aus Decken. Werde nass. Umarme Bäume.
Schreibe Liebesbriefe.“
-Joseph Beuys

„Verantwortlich ist man nicht nur für das was man tut, sondern auch für das was man nicht tut.“
-Unbekannt

„Neues Schaffen heißt Widerstand leisten. Widerstand leisten heißt neues schaffen.“
– Stephan Hessel, Mitgleid der Resistance

 

Infinite wisdom you have in your soul
You come to earth and lose it all
Than through the journey from within
You find your calling and begin
To love yourself and live your purpose
To lose control, forgive this circus!
Though be conscious with your thoughts
For they are the reflection of your talks,
Your actions and your destiny
Calm your mind and you will be free.

Find your balance, be your own best friend
Follow your heart and take a break to mend
Now strong again continue on our own free path
To light and love
To unity with us
And looking back you’ll see
You learned a lot and now your free.

Infinite wisdom never left you
It is always in your heart
Just be — feel – and it will start.

Your own Biography, your own art.

by Nuralia

 

Das Leben, das ich selbst gewählt

Hermann Hesse

Eh‘ ich in dieses Erdenleben kam,
ward mir gezeigt, wie ich es leben würde.
Da war die Kümmernis, da war der Gram,
da war das Elend und die Leidensbürde.
Da war das Laster, das mich packen sollte,
da war der Irrtum, der gefangennahm.
Da war der schnelle Zorn, in dem ich grollte,
da waren Haß und Hochmut, Stolz und Scham.

Doch war da auch die Freude jener Tage,
die voller Licht und schöner Träume sind,
wo Klage nicht mehr ist und nicht mehr Plage,
und überall der Quell der Gaben rinnt;
wo Liebe dem, der noch im Erdenkleid gebunden,
die Seligkeit des Losgelösten schenkt,
wo sich der Mensch, der Menschenpein entwunden,
als Auserwählter hoher Geister denkt.

Mir ward gezeigt das Schlechte und das Gute,
mir ward gezeigt die Fülle meiner Mängel,
mir ward gezeigt die Wunde, draus ich blute,
mir ward gezeigt die Helfertat der Engel.
Und als ich so mein künftig‘ Leben schaute,
da hört‘ ein Wesen ich die Frage tun:
Ob dies zu leben ich mich traute,
denn der Entscheidung Stunde schlüge nun.

Und ich ermaß noch einmal alles Schlimme –
„Dies ist das Leben, das ich leben will!‟,
gab ich zur Antwort mit entschloss‘ner Stimme
und nahm auf mich mein neues Schicksal still.
So ward geboren ich in diese Welt,
so war‘s, als ich ins neue Leben trat.
Ich klage nicht, wenn ‘s oft mir nicht gefällt,
denn ungeboren hab‘ ich es bejaht.

 

„Jetzt ist die Zukunft. Du bist jetzt“

„El mundo es un pañuelo“ „Die Welt ist ein Handtuch“
– mein Spanischer Mitbewohner

„Wenn du ein glückliches Leben willst, verbinde es mit einem Ziel, nicht aber mit Menschen oder Dingen.“ — Albert Einstein

„Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt
für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Ökonom.“ — Kenneth Boulding

„Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen ist, sie zu gestalten.“
-Willy Brandt

„Die Skizze sagt uns oft mehr als das ausgeführte Kunstwerk, weil sie uns zum Mitarbeiter macht.” — Marie von Ebner-Eschenbach

„Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.“ — Albert Schweitzer (1875 – 1965) dt. Arzt

„Wir leben in einer Gesellschaft, hochgradig abhängig von Wissenschaft und Technik, in welcher kaum jemand etwas weiß über Wissenschaft und Technik.” — Carl Sagan

„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ — Antoine de Saint – Expury

„Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.“ — Albert Einstein

„Die Erde ist der generelle und gleichwertige Besitz der gesamten Menschheit und kann deshalb nicht das Eigentum von Individuen sein.” — Leo Tolstoi

„Wichtig ist, dass man nie aufhört zu fragen…“ — Albert Einstein

„Man kann Probleme nicht mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.” — Albert Einstein

The world as we have created is a process of our thinking. It can not be changed, without changing our thinking. (- Alber Einstein)

„Das Denken der Zukunft muss Kriege unmöglich machen.” — Albert Einstein

If you invest in peoples talents, they will create themselves their own opportunities. (- Sir Ken Robinsons)

„Jede Erkenntnis durchläuft drei Phasen. In der ersten wird sie verlacht, in der zweiten bekämpft, und hat sich die Sache einmal durchgesetzt, hört man den Vorwurf: Warum wurde das nicht schon früher erkannt?” — Gandhi

Play the Change, that you want to see in the world (- Gandhi after a trip to Brazil)

I like your Christ, I don’t like your Christians. Your Christians are so unlike your Christ. (-Gandhi)

Live, as if you were to die tomorrow. Learn as if you were to live forever. (-Gandhi)

In Deutschland haben 4% der Reichsten fast so viel Geldvermögen auf den Privatkonten wie alle Staatsschulden von Bund, Ländern und Gemeinden zusammen ca. 1,5 Billionen. Das heißt 4% Gläubiger – Rest Schuldner. — Margrit Kennedy

„Wogegen du deinen Widerstand richtest, dem schaffst du Bestand.” — C.G.Jung

„Die Freiheit macht die Menschen nicht glücklich, sie macht sie ganz einfach zu Menschen.“ — Manuel Azaña – Präsident der Zweiten Spanischen Republik, 1880-1940

„Alles, was wir sind, ist das Ergebnis dessen, was wir dachten.” — Buddha

„Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.” — Albert Einstein

„Nur wer sich ändert, bleibt sich treu.” — Wolf Biermann

„Bildung ist nicht das Befüllen von Fässern, sondern das Entzünden von Flammen“
Heraklit, griechischer Philosoph

„Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein.” — J. W. Goethe

„Erfolgreich sind wir nur, wo wir nützen, nicht wo wir ausnützen.” — Emil Oesch (1894 – 1974)

„Wer A sagt, der muß nicht B sagen. Er kann auch erkennen, daß A falsch war.“ — Bertolt Brecht – Dramatiker und Lyriker, 1898-1956

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluß vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, erst dann werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann.“ — Indianische Prophezeiung der Cree

„ES IST ZU SPÄT UM PESSIMIST ZU SEIN“ — (aus dem Film: HOME)

„Es ist leichter ein Atom zu zertrümmern als eine vorgefasste Meinung.” — Albert Einstein

You can not build a fence around life, because life goes on.

„Wenn du einen Menschen glücklich machen willst, dann füge nichts seinem Reichtum hinzu, sondern nimm ihm einige von seinen Wünschen.“ – Epikur von Samos

„Freiraum lassen – Frieden schaffen.“ – Helmut
Gott, gib mir Gelassenheit,
die Dinge hinzunehmen,
die ich nicht ändern kann,
den Mut, die Dinge zu ändern,
die ich ändern kann,
und die Weisheit,
das eine vom anderen zu unterscheiden.

-Ch. F. Oetinger

„Mit Antworten macht man es sich gemütlich, An Fragen wacht man auf.“

„What ist the question to he answer?“

„Es lebe der Fortschritt. Frage stets, der Fortschritt wessen!“

„Wer nur einen Hammer hat, für den ist alles ein Nagel.“

„Nichts bringt uns auf dem Weg besser voran, als eine Pause“

„Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten.“

William Ernest Henley: Invictus (Unconquered)

Out of the night that covers me,
Black as the Pit from pole to pole,
I thank whatever gods may be
For my unconquerable soul.

In the fell clutch of circumstance
I have not winced nor cried aloud.
Under the bludgeonings of chance
My head is bloody, but unbowed.

Beyond this place of wrath and tears
Looms but the Horror of the shade,
And yet the menace of the years
Finds, and shall find, me unafraid.

It matters not how strait the gate,
How charged with punishments the scroll,
I am the master of my fate:
I am the captain of my soul.

Wissen ist Verantwortung

Wissen ist Verantwortung.
Das ist falsch gedacht, denn
Wissen ist Macht.
Es ist verrückt zu glauben,
Dass dein Wissen die Welt verändern kann
Und
Dass du ein Entscheidungsträger von morgen bist.
Studieren heißt,
Ideale gegen Berufschancen eintauschen zu müssen
Und
Keinen Einfluss auf künftige Entwicklungen zu haben.
Manche glauben noch immer,
„Du selbst bist die Veränderung, die du dir wünscht für diese Welt.“
Inzwischen ist uns klar,
Nur die Wirtschaft bestimmt die Richtung, in die wir gehen.
Es ist Wahnsinn anzunehmen,
Eine gerechte Welt ist möglich.

(!Zweites Mal von unten nach oben lesen!)

The Invitation by Oriah

It doesn’t interest me what you do for a living.
I want to know what you ache for
and if you dare to dream of meeting your heart’s longing.

It doesn’t interest me how old you are.
I want to know if you will risk looking like a fool
for love for your dream for the adventure of being alive.

It doesn’t interest me what planets are squaring your moon…
I want to know if you have touched the centre of your own sorrow
if you have been opened by life’s betrayals
or have become shrivelled and closed from fear of further pain.

I want to know if you can sit with pain mine or your own
without moving to hide it  – or fade it – or fix it.

I want to know if you can be with joy mine or your own
if you can dance with wildness and let the ecstasy fill you
to the tips of your fingers and toes
without cautioning us – to be careful – to be realistic –
to remember the limitations of being human.

It doesn’t interest me if the story you are telling me is true.
I want to know if you can disappoint another to be true to yourself.
If you can bear the accusation of betrayal and not betray your own soul.
If you can be faithless and therefore trustworthy.

I want to know if you can see Beauty even when it is not pretty every day.
And if you can source your own life from its presence.

I want to know if you can live with failure yours and mine
and still stand at the edge of the lake and shout to the silver of the full moon,
“Yes.”

It doesn’t interest me to know where you live or how much money you have.
I want to know if you can get up after the night of grief and despair
weary and bruised to the bone and do what needs to be done to feed the children.

It doesn’t interest me who you know or how you came to be here.
I want to know if you will stand in the centre of the fire with me
and not shrink back.

It doesn’t interest me where or what or with whom you have studied.
I want to know what sustains you from the inside when all else falls away.

I want to know if you can be alone with yourself
and if you truly like the company you keep in the empty moments.

Advertisements